Gesund in den Advent mit Nüssen

 

Nicht umsonst gibt es gerade in der Adventszeit so viele Nüsse zu kaufen. Denn Nüsse sind wahre Kraftpakete. Sie versorgen unser Gehirn mit lebensnotwendigen Fetten und schützen unser Herz. Regelmäßig gegessen, können sie beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. So zeigte bereits in den 1990er Jahren die US-amerikanische Nurses´Health Study, unter anderem unter der Leitung der Harvard Medical School, Boston, USA, an über 86.000 Frauen, wie sehr Nüsse das Risiko vor Herzinfarkten senken.

Während der Untersuchung  zwischen 1980 und 1990 wurden  die Frauen wiederholt über ihre Essgewohnheiten und insbesondere über  ihren Nusskonsum befragt.

Das Ergebnis: Frauen, die durchschnittlich mehr als 140 Gramm Nüsse pro Woche aßen, hatten im Vergleich zu Frauen, die niemals oder nur selten Nüsse aßen, ein um 35 Prozent verringertes Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden.

Besonders Walnüsse haben einen besonders hohen Anteil an „gesunden“ mehrfach ungesättigten Fettsäuren darunter insbesondere die Omega-3-Fettsäuren.. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren senken den schädlichen LDL-Cholesterinwert. Und das beugt unter anderem einer Arteriosklerose vor – und damit auch den möglichen Folgen Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Doch Nüsse können noch mehr, sie helfen bei:

  • Diabetes mellitus

  • Völlegefühl

  • Neurodermitis

  • Schuppenflechte

  • Rheuma

Verantwortlich für die gesundheitliche Wirkung der Nüsse ist darüber hinaus der hohe Gehalt an Ballaststoffen. Ballaststoffe regen Ihre Verdauung an, stärken das Sättigungsgefühl, binden im Verdauungstrakt Cholesterin und Gallensäure und senken auf diese Weise den Cholesterinspiegel im Blut. Ballaststoffe bewirken keine Insulinausschüttung und sind daher besonders wichtig für Diabetiker.

Nüsse enthalten auch viele wichtige Nährstoffe wie B-Vitamine für unsere Stimmung und unseren Stoffwechsel. Eisen ist wichtig für unser Blut. Magnesium stärkt unsere Knochen, Muskeln und Gefäße. Kalium ist wichtig für unsere Zell- und Nervenfunktionen. Kalzium isorgt für gesunde Knochen und Zähne und Vitamin E sowie sekundäre Pflanzenstoffe schützen unter anderem vor freien Radikalen.

Einen hohen Vitamin E-Gehalt finden Sie vor allem in Haselnüssen oder auch Mandeln.

Walnüsse besitzen zudem sehr viel Phytosterole, also Pflanzenstoffe die entzündungshemmend wirken, so dass diese Nussart – regelmäßig verzehrt – beispielsweise auch die Beschwerden bei Neurodermitis, Schuppenflechte, entzündlichen Darmerkrankungen, Rheuma oder Arthritis lindern kann.

Nüsse sind daher wahre Kraftpakete und sollten in keiner Speise fehlen.

Sie verbessern den Geschmack von Müsli, Salaten und Desserts. Sie können aber auch zwischendurch gesnackt werden. Nur die Menge sollte dabei beachtet werden, da Nüsse dankiIhres hohen Fettgehalts auch viele kalorien enthalten. Empfehlenswert sind daher kleine Mengen z.B. 3-4 Walnüsse oder 7-8 Mandeln pro Tag.

Am besten ist man Nüsse natur belassen und ungeschält.

In diesem Sinne wünsche ich dir gesunde und genussvolle Weihnachten.

Dein Ernährungs- und Beautycoach Janine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s